| schedule 4 minute read | label Product Information Management

8 Wichtige PIM-Features Für Shopify

8 wichtige PIM-Features für Shopify

Die E-Commerce Plattform Shopify erfreut sich aufgrund ihrer erstklassigen Funktionen und problemlosen Zugang zu Integrationen von Drittanbietern immer größerer Beliebtheit. Kein Wunder also, dass mittlerweile 1,75 Millionen Marken weltweit auf dieses Shopsystem setzen um ihre Produkte online zu verkaufen. 

Die E-Commerce Lösung ist aufgrund des einfachen Hostings und automatisierter Marketingfunktionen ein Traum für alle Händler, die ihr Onlinegeschäft auf das nächste Level bringen möchten. Doch wie großartig die Plattform auch sein mag, sie dient nunmal nicht als Produktdatenmanagementsystem, weshalb du deinen Shopify Store mit einem PIM ergänzen solltest. Viele Händler haben diesen Entschluss bereits gefasst weil sie genau wie du die Nase voll davon haben ihre Shopify Produktdaten manuell in Datentabellen zu verwalten. Die manuelle Arbeit in Excel-Tabellen ist einfach mühsam und zeitaufwendig - das weißt du am besten. Doch das muss nicht länger sein, denn heutzutage gibt es smarte Lösungen, die dir das Datenmanagement um Welten einfacher machen. Genau hier kommt ein PIM ins Spiel.

Doch mit welchen Funktionen sollte das beste PIM für Shopify zählen? Das verraten wir dir in diesem Artikel.

1. Einfache Importfunktion

Die Verlagerung der Produktdatenverwaltung von Excel-Tabellen in ein PIM sollte für mehr Produktivität und Effizienz sorgen. Das bedeutet, dass du also nach einem PIM Ausschau halten solltest, das dir diese Arbeit erleichtert. Wenn du also auf der Suche nach einem PIM für die Verwaltung deines Shopify Stores bist, dann solltest du dich vergewissern dass der Import deiner Produktdaten in das System einfach und mühelos ist.

Mit Plytix kannst du deine gesamten Produktdaten ganz einfach über eine CSV-Datei in das System reinbringen - deine Produktdaten aus deinem Shopify Store eingeschlossen. Hierfür kannst du einfach unseren Schritt-für-Schritt Anleitungen folgen und falls dir diese nicht genügen steht dir unser Customer Success Team zur Seite um dir mit all deinen Fragen und Anliegen weiter zu helfen.

2. Qualitätskontrolle und effiziente Anreicherung 

Die Qualität deiner Produktinformationen entscheidet letztlich darüber ob sich deine Produkte verkaufen oder nicht. Vergiss nicht dass Kunden anders als im stationären Handel die Produkte nicht sehen und anfassen können. Beim Onlineshopping hängt die Kaufentscheidung also lediglich von den bereitgestellten Informationen ab. 

Es ist also deine Aufgabe durch reiche Produktinformationen ein einzigartiges Produkterlebnis zu schaffen. Das PIM-System deiner Wahl sollte also über Funktionen für eine effiziente Datenqualitätskontrolle verfügen, sodass du sicherstellen kannst stets fehlerfreien Content an deine Webshops zu senden. 

Plytix zählt beispielsweise mit einer Funktion für die Inhaltsvalidierung, die dir dabei hilft Fehler und fehlende Informationen zu erkennen noch bevor diese live gehen. So kannst du schnell handeln und diese Fehler beheben bevor du diese an all deine Shops sendest und dir diese Fehler wahrscheinlich teuer zu stehen gekommen wären.

3. Einfache Verwaltung von Collections

Für die Organisierung von Produkten bedient sich Shopify sogenannter Collections, auch bekannt als Kategorien. Um deinen Kunden ein nahtloses Einkaufserlebnis zu bieten, solltest du übersichtliche Collections erstellen und diese richtig verknüpfen. Deine Produktinformationsmanagement Software sollte dir eine einfache Verwaltung und Bereitstellung deiner Collections im Store ermöglichen. Dieses Feature ist besonders wichtig wenn du neue Produkte auf den Markt bringst, neue Collections erstellst und neue Produkte verknüpfst. Wenn du all diese Informationen aus einer zentralen Stelle beziehst, sollte dieser Prozess ein Kinderspiel sein.

4. Multistore Datenmanagement

Shopify bietet keine Möglichkeit Daten in verschiedenen Sprachen oder Währungen zu verwalten oder einen Datenfeed für den Store einer anderen Region zu wählen. Dasselbe gilt auch für Verkaufskanäle wie Facebook oder Instagram Shops. 

Wenn du also einen mehrsprachigen Store verwaltest oder solch eine Expandierung in Erwägung ziehst um deine Reichweite zu erhöhen, dann brauchst du definitiv ein PIM an deiner Seite um deinen gesamten Content aufzubewahren und effizient zu verwalten.

5. Produktdaten-Syndizierung  

Eine der Hauptfunktionen, die dein PIM-System haben sollte ist die einfache Verteilung deiner Produktinhalte auf alle nötigen Kanäle.  Wenn du den Multichannel Commerce erobern und auf weitere Marketplaces expandieren möchtest, dann benötigst du ein Produktdatenfeed-Management Tool, das direkt mit all deinen Verkaufskanälen integriert werden kann.

Letztendlich brauchst du ein PIM, das dir dabei hilft deine Produktinformationen ganz einfach überall zu synchronisieren und somit ein einheitliches Markenerlebnis auf all deinen Verkaufskanälen schafft.

6. Mühelose Exportmöglichkeiten 

Das Tool sollte nicht nur über einfache Importfunktionen verfügen, sondern du solltest dich für ein Shopify PIM entscheiden, das dir auch genauso einfache Exportmöglichkeiten bietet. Unser PIM bietet dir beispielsweise die Möglichkeit deine Produktdaten in dem Format deiner Wahl zu exportieren, egal ob im CSV, XLSX oder PDF-Format, mit Plytix werden dir keine Grenzen gesetzt.

7. Funktionen zur Verkaufsförderung

Ein PIM-Tool sollte dir einfache Möglichkeiten bieten deine Produkte auf deine Art zur Schau zu stellen, ganz ohne Kopfschmerzen. Die PIM-Software von Plytix bietet sogenannte Brand Portals, die dir erlauben deine Produkte in Online-Katalogen zum Glänzen zu bringen und die du in nur wenigen Klicks ganz einfach teilen kannst.  Und das Beste daran? Jegliche Änderungen und Aktualisierungen, die du an den Produkten im PIM vornimmst, erscheinen direkt automatisch im Katalog. 

Endlich wirst du langweilige und zeitfressende Aufgaben los und kannst deinen Kunden und externen Partnern Zugang zu stets aktualisierten Produktinformationen in Echtzeit geben. 

8. E-Commerce Analytics 


Mit einem E-Commerce Analytics Tool erhältst du wertvolle Einsichten in das Kundenverhalten und wie deine Kunden mit deinen Produkten interagieren. So kannst du bei Bedarf nötige Verbesserungen vornehmen, sodass deine Produkte noch ansprechender auf deine potenziellen Kunden wirken. Ein PIM, das dir die Analyse deiner Product Performance und Optimierung an einem Ort ermöglicht wirkt wahre Wunder. Unser PIM verfügt über eine direkte Integration mit Google Analytics sodass du wertvolle Einsichten gewinnen kannst, die dir beispielsweise verraten wie viele Ansichten deine Produkte erhalten haben, wie oft sie dem Einkaufswagen hinzugefügt und/oder gekauft worden sind, und so vieles mehr. Mit Plytix kannst du sogar die Performance verschiedener Verkaufskanäle direkt vergleichen, sodass du feststellen kannst auf welchem deiner Kanäle sich deine Produkte am besten verkaufen. 

Entfalte das gesamte Potenzial deines Shopify Stores mit Plytix PIM 

Shopify verfügt über beeindruckende Features, die dir dabei helfen auf dem hart umkämpften Onlinemarkt mithalten zu können, doch kommt leider an seine Grenzen wenn es um das Produktinformationsmanagement geht. Ein richtiges PIM für Shopify oder Shopify Plus ist also der Schlüssel um das gesamte Potenzial deines Stores zu entfalten. Mit dieser Superpower-Kombi ausgestattet, kannst du deine Reichweite erhöhen, die Kundenbindung verbessern, deine Verkaufszahlen steigern und letztlich deinen Umsatz. Plytix kann all das und noch viel mehr! Mit Plytix PIM kannst du deinen Product Content für Shopify automatisieren und dich somit wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest wie Plytix deinen Shopify Store auf das nächste Level bringen kann, dann buch dein ganz persönliches Kennenlerngespräch mit unseren Experten.

Plytix Blog subscription

Erhalte unsere Artikel direkt in deinem Posteingang