| schedule 4 minute read | label Product Information Management

Fehler, Die Du In Shopify Vermeiden Solltest

Fehler, Die Du In Shopify Vermeiden Solltest

Einst bei Null angefangen, zählt Shopify heute mit über 500.000 aktiven Stores, die zusammen mehr als 40 Milliarden (Dollar) Umsatz erzielt haben

Gar nicht mal schlecht, wenn du uns fragst. 

Egal ob du deinen eigenen Shopify-Store erst erstellen möchtest, oder keinen wirklichen Wachstum in deinem aktuellen Store erkennen kannst:
diese Fehler solltest du in jedem Falle vermeiden. 

Es gibt kein allgemeines Erfolgsrezept 

Shopify ist während des letzten Jahres rasant gewachsen. 

Auch schon vor der Coronavirus Pandemie, hat Shopify immer und immer wieder die Notwendigkeit eines Webshops deutlich gemacht. Shopify bietet eine erschwingliche, vielfältige und benutzerfreundliche Plattform für Online und Offline-Händler an, und haben ein Wachstum von 109% zum Vorjahr erreicht. Ein erfolgreiches Setup ist also gegeben - jetzt kommt es natürlich darauf an, was du daraus machst. 

Die Einführung eines erfolgreichen Shopify Shops beinhaltet mehr Arbeit als es auf den ersten Blick scheint. Viele Unternehmen gehen fälschlicherweise davon aus, dass es ein einfaches Plug and Play ist und fertig - doch es steckt viel mehr dahinter. Während die Einrichtung mühelos ist (es kann sogar nur 15 Minuten dauern deinen Shop einzurichten und zum Laufen zu bringen), bedarf es immer noch einer Marketing-Strategie die speziell für Shopify erstellt wurde und deiner Brand hilft. Ein fehlerhafter Ansatz kann nämlich zu Problemen wie einem hohen Traffic mit niedrigen Conversions führen (oder sogar noch schlimmer: einem geschädigten Ruf und einem gescheiterten Shop). Tatsächlich scheitern ca 95% aller Shopify Stores, also solltest du dir unbedingt unsere Tipps durchlesen um dies für dein Unternehmen zu verhindern.  

Fehler, die du vermeiden solltest 

Keine klare Vorstellung davon, wer dein idealer Kunde ist 

Überraschenderweise ist es heutzutage immer noch üblich dass Leute ein Geschäft aufbauen ohne eine wirkliche Vorstellung davon zu haben, wer ihre Zielgruppe ist, wie ihr ideales Kundenprofil aussieht und wie ihre Marke den modernen Käufer, der in ihr Angebot investieren würde, ansprechen sollen. Ein tiefergehendes Verständnis über deine Kunden ist grundlegend für den Erfolg von Produkt Performance, Kundenerlebnis, Marketing und vielem mehr - damit hebst du dich letztendlich in einem hart umkämpften Markt ab. Ohne einer klaren Markenvision wird es viel schwieriger Kunden anzusprechen, den Wert einer Interaktion zu analysieren oder die Customer Journey zu optimieren. 

Veraltete oder uneinheitliche Produktinformationen 

Hast du jemals eine Webseite verlassen, weil du einfach nicht die Informationen gefunden hast, die du unbedingt brauchtest? Kunden tun dies tagtäglich und besonders Shopify Shops sind dafür berühmt berüchtigt nicht genügend Informationen bereitzustellen. Wie wichtig dies jedoch ist, kommt besonders durch die Tatsache zum Vorschein, dass 98 Prozent aller Konsumenten beim ersten Websitebesuch keinen Kauf tätigen, sondern vielmehr deine Produktseiten studieren, und Informationen zu Beschreibungen, Spezifikationen und Funktionen durchlesen. Wenn ein Kunde nicht innerhalb von 15 Sekunden angetan ist, wird dieser höchstwahrscheinlich deine Seite verlassen. Erzähle also mit fesselndem, reichem Content lebendige Geschichten über deine Produkte und unterstreiche diese mit ansprechenden Bildern, langen Beschreibungen und Keywords. Wenn du deine Inhalte für die Suchmaschine optimierst, kannst du dein Ranking verbessern und somit deinen Umsatz erhöhen. 

Ein armes Benutzererlebnis und komplexe Klassifikation 

Wenn es darum geht ein benutzerfreundliches Erlebnis zu schaffen, ist ein häufig unternommener Fehler, sich übermäßig auf ein schönes Design statt intuitiver Funktionalitäten zu konzentrieren. Was für dich als schönes, ansprechendes Design gilt, könnte für deine Kunden das genaue Gegenteil sein. Du fragst dich warum? Ganz einfach: deine Kunden legen nicht so viel Wert auf die schönen Bilder und warmen Grundtöne, die du benutzt, sondern vielmehr darauf wie man durch deine Seite navigiert und die Informationen finden kann, nach denen man in diesem Moment sucht. 

Erfolgreiche Shopify-Shops haben die folgenden Funktionalitäten gemeinsam: eine schnell ladende Storefront, eine klare und präzise Produktklassifizierung, ein sicherer und geschützter Checkout-Prozess, und relevante und fehlerfreie Produktinformationen. Konsumenten werden immer achtsamer bezüglich versteckter Versand- und Lieferkosten, die sich plötzlich in die Gesamtkosten schleichen. Man sollte sicherstellen dass der Preis eines Produktes im Verhältnis zu den Versandkosten steht, sodass diesbezüglich keine Frustration bei deinen Kunden entsteht.

Fehlende Analyse deiner Product Performance 

Digitale Daten sind heutzutage das A und O und geben dir eine Menge Auskunft über den Zustand deines Shopify Stores. Wenn du deine Product Performance nicht regelmäßig überwachst und analysierst, kannst du nicht wissen was gut funktioniert und nicht und wo genau du Verbesserungen vornehmen kannst. Mit den richtigen Tools kannst du jedoch alle Aktivitäten in deinem Shop genauestens nachverfolgen. Du kannst einsehen wer genau deine Kunden sind, wonach sie suchen (welche Keywords sie eintippen), und wie sie in deinem Store nach Produkten suchen. Die Erkenntnisse, die du aus diesen Einsichten erhältst, ermöglichen dir deine Strategie und letztendlich deine Taten kontinuierlich anzupassen. 

Plytix Product PerformanceEin unübersichtliches, chaotisches Layout für deine Produkte 

Es gibt einen großen Unterschied zwischen einem E-Commerce Store, der einfach nur auffällig aussieht oder einem, der sowohl ästhetisch als auch praktisch ist. Erforsche deinen Markt und stelle sicher, dass dein Design wettbewerbsfähig ist und gleichzeitig deine Unternehmensziele unterstützt. Reduziere störende Elemente auf ein Minimum und gestalte stattdessen den Kaufabwicklungsprozess so kurz und nahtlos wie möglich.

Wirf einen Blick auf diese exemplarischen Stores und lass dich inspirieren. 

Es ist wichtig darüber nachzudenken, welche Farben du für deinen Store nutzt und welche Emotionen diese in deinen Kunden auslösen. Wie stimmt dein Bildmaterial mit deinem Copy überein? Erzählt dein Content wirklich die Geschichte, die du mit deinen Kunden teilen möchtest? Wenn du das Kundenverhalten mit deiner Marke und die Performance überwachst, erhältst du ein besseres Verständnis dafür, wie das Kundenerlebnis zur Zeit ist.

Du bist nicht mit einer Multi-Channel-Strategie gewappnet 

Wenn du wirklich erfolgreich im E-Commerce Handel sein möchtest, dann solltest du auf den Multi-Channel-Vertrieb setzen. Ein Multi-Channel-Ansatz hilft dir dabei deine Kunden in verschiedenen Kaufphasen auf verschiedenen Kanälen zu erreichen, wodurch dein digitaler Handel beschleunigt werden kann und Mehrwert für dein allgemeines Kundenerlebnis schaffen kann. Ganz egal ob auf Marketplaces, Vergleichssuchmaschinen oder so sozialen Netzwerken: mit Multi-Channel kannst du deine Sichtbarkeit erhöhen und deine Produkte vor deinen idealen Kunden bringen. Wenn du deine digitale Präsenz lediglich auf nur einem Kanal betreibst, nämlich deinem Shopify Store, dann verpasst du eine Menge an Möglichkeiten deine Kunden dort anzutreffen, wo sie bereits einkaufen. 

Produktinformationen Plytix

Heutzutage kaufen mehr als 73% der Kunden auf verschiedenen Kanälen und 30% dieser Kunden bringen 30% mehr Wert bezüglich des Customer Lifetime Value ein. Es ist also einfach nicht mehr wegzudenken Produkte auf mehreren Kanälen zu verkaufen, doch gleichzeitig kann die Vorstellung natürlich sehr überfordernd wirken die Produktinformationen manuell für die verschiedenen Kanäle wie Shopify zu formatieren. Wenn du dein Shopify-Konto mit einem Produktinformationsmanagement-System (PIM) verbindest, kannst du deine Produktinformationen effizient verwalten und bearbeiten und ganz leicht deinen optimierten Content in wenigen Minuten an neue Vertriebskanäle senden.

Bringe deinen Shopify-Store mit einem PIM auf Vordermann!

Wirf einen Blick auf das Große Ganze und versuche die oben genannten Fehler als Tipps zu beherzigen, um Misserfolge in deinem Shopify-Shop zu vermeiden. Mit der richtigen Technologie ausgestattet, kannst du deinen Shopify-Store auf das nächste Level bringen. Mit einem PIM der nächsten Generation wie das von Plytix kannst du ganz leicht im Nullkommanichts deine Bilder an dein Shopify-Schaufenster senden. 

Buche noch heute deine Demo und erfahre welche weiteren Funktionalitäten wir dir bieten können um deiner Brand einen Mehrwert zu bieten. 

Plytix Blog subscription

Erhalte unsere Artikel direkt in deinem Posteingang