| schedule 5 minute read | label Product Information Management

Wie Du Deinen Multistore Webshop In BigCommerce Verwaltest

Wie Du Deinen Multistore Webshop In BigCommerce Werwaltest

Es ist längst nichts Neues mehr, dass der Onlinehandel durch COVID-19 rasant gewachsen ist. 

Und auch wenn viele von uns es nicht wahrhaben möchten: dieser Trend ist gekommen um zu bleiben. Seit dem Ausbruch der Pandemie in 2019/20, hat der weltweite E-Commerce einen satten Umsatz von 26,7 Billionen Dollar erzielt, und die grenzüberschreitenden Transaktionen sind in die Höhe geschossen. In den letzten sechs Monaten haben 57% Kunden weltweit bei mindestens einem internationalen Einzelhändler eingekauft, und von den Einzelhändlern, die diese Kunden beliefern, haben 70% bestätigt, dass die Expansion in internationale Märkte durch ein Multishop-System ein profitables Unterfangen war. 

Laut Schätzungen von McKinsey sollen bis zum Jahr 2025 in etwa 1,8 Milliarden Menschen zur Verbraucherklasse gehören, die jährlich bis zu 30 Billionen USD ausgeben. Immer mehr Unternehmen expandieren ihr Geschäft auf internationale Märkte und die Erwartungen der Kunden steigen ebenfalls zunehmend, sodass immer mehr Unternehmen dazu gezwungen werden sich eine globale Präsenz aufzubauen. Tatsächlich geben 54% aller Kunden sogar an heutzutage höhere Erwartungen zu haben als im Vorjahr. Verrückt, oder? Wo Kunden  vor einigen Jahren bereits zufriedengestellt waren, wenn ihre Beschwerden innerhalb eines 24-Stunden Fensters bearbeitet wurden, verlangen Kunden heute viel mehr: von personalisiertem Content bis hin zu einem Multistore-Erlebnis. Die E-Commerce Branche ist nunmal im ständigen Wandel und verlangt kontinuierliche Anpassungen, wenn man mithalten möchte. 

Die Expansion auf internationale Märkte mit spezifischen Ländershops bringt natürlich viele Vorteile mit sich, doch ist auch nicht ganz ohne. 

Falls du nicht mit dem Konzept vertraut bist, könntest du fälschlicherweise annehmen, dass du neue Märkte und mehrsprachige Kunden durch isolierte Marketingkampagnen von einer Webseite aus ansprechen kannst. Doch das kann der Leistung deines Hauptshops eher schaden, als zugutekommen. 

Kunden aus verschiedenen Ländern haben unterschiedliche kulturelle und soziale Erwartungen. Demographische Elemente wie Artikelpreise, Produktverfügbarkeit, und Zahlungsoptionen werden sich je nach Standort erheblich unterscheiden. 

Und genau das macht die Einführung eines Multistore Webshops so wichtig.

Was genau bedeutet Multistore?

Multistore bezieht sich auf die Verwaltung mehrerer Stores über eine Plattform von einer Domain aus. Es handelt sich im Prinzip um einen Marketingansatz, der dir die Expansion auf internationale Märkte und den Wachstum deiner Brand ermöglicht. 

Innerhalb dieser Strategie wird jeder Store wie eine eigene Webseite behandelt. So kannst du nicht nur die Produktinformationen für jeden Store anpassen, sondern auch das Produktangebot, die Währung, in der du deine Produkte verkaufst, die Sprache, und so vieles mehr!

Ein Multishop-System kann für mehr Sichtbarkeit deiner Marke sorgen und es erlaubt dir relevanten Content für all deine Zielgruppen bereitzustellen. 

Ganz egal ob du verschiedene Ländershops derselben Marke oder verschiedene Markenshops unter derselben Domain hosten möchtest, all das ermöglicht dir eine Multistore-Lösung. 

Source

Hier sind nur einige wenige Vorteile, die dir eine Multistore-Lösung bieten: 

  • Expansion auf internationale Märkte mit verschiedenen Sprachen und Währungen
  • Erhöhte Markensichtbarkeit, Traffic und Umsatz pro Zielgruppe
  • Anpassung der Marken- und Produktbotschaft deines Unternehmens an die Branche 
  • Nahtloses Kundenerlebnis 
  • B2B- und Direktvertrieb (Möglichkeit an Unternehmen als auch direkt an Verbraucher zu verkaufen) 
  • Zielgruppenspezifische SEO-Optimierung und Produktmarketing 

Ländershops können das Einkaufserlebnis für internationale Kunden einfacher und bequemer gestalten und vermeiden, dass Kunden beim Durchstöbern des Produktangebotes auf enttäuschende Meldungen treffen über Versandeinschränkungen oder fehlende Verfügbarkeit eines Produktes in ihrem Land. Mit einem länderspezifischen Shop können Kunden kaufen was das Herz begehrt. Auch wenn es sich nur um einen kleinen Kundenkreis handelt, kann es durchaus einen großen Einfluss auf deinen Umsatz haben. 

Warum Multistore in BigCommerce?

BigCommerce ist eine E-Commerce Plattform, die explizit für schnellen Wachstum und Skalierbarkeit erschaffen wurde. Die stark kundenorientierte Plattform hat den Multi-Channel-Vertrieb im Sturm erobert mit einem jährlichen Wachstum von Sage und Schreibe 600%! Sie verfügen über 850 Apps und direkte Integrationen mit Drittanbietern wie beispielsweise einem PIM.

Hier nur einige Vorteile eines Multishop-Systems in BigCommerce: 

  • Eine SEO-freundliche Plattform mit erweiterten Funktionen 
  • BigCommerce verlangt keine Transaktionsgebühren 
  • Die Erstellung einer Webseite ist recht einfach und unkompliziert
  • Exzellente Lösung für den Omni-Channel und Multi-Channel-Vertrieb 
  • Erlaubt verschiedene Zahlungsmethoden 
  • Flexibles Produktinformationsmanagement für deine(n) Store(s)
  • Vielzahl an Top-Apps und Integrationen verfügbar 
  • Viele einsatzbereite Funktionen für Skalierung deines Unternehmens 

Wenn du planst mehrere Stores zu erstellen, dann wirst du möglicherweise auf Herausforderungen bei der Verwaltung deines Produktkataloges stoßen (wenn das nicht bereits der Fall ist). Die Verwaltung deiner Produktinformationen für nur einen Webshop in BigCommerce (oder allgemein in jeglicher E-Commerce Plattform) kann ein zeitraubender Alptraum sein. Wenn man also bedenkt dass Mitarbeiter in der Regel bereits 90% ihrer Arbeitswoche mit der Verwaltung von Produktdaten verbringen, liegt es nahe eine Erweiterung des Produktkataloges zu vermeiden um nicht noch mehr Arbeitsaufwand zu erzeugen. 

Das Produktinformationsmanagement kann eine sehr mühselige Aufgabe sein, muss es aber nicht. Ebenfalls sollte das Wachstum deines Unternehmens nicht von deinen Ressourcen abhängig sein. Glücklicherweise gibt es ein E-Commerce Tool, das dir die Automatisierung des Produktdatenmanagements so einfach wie nie zuvor macht: Plytix. 

Durch die Zentralisierung deines gesamten Produktkataloges in einer PIM Software, kannst du aktiv die Fehleranfälligkeit in deinem Product Content reduzieren. Du kannst jeden Store individuell verwalten, deinen Content schnell skalieren, die Produkteinführungszeit reduzieren und das Beste und Wichtigste von allem: der internationale Verkauf deiner Produkte bereitet dir keine Kopfschmerzen mehr.

3 Tipps für das Multistore-Management in BigCommerce

1. Ziehe eine Headless Commerce Architektur in Erwägung 

BigCommerce bietet alles was du benötigst, um deinen Webshop zu erstellen und zu verwalten. Doch es kann sein, dass die Plattform nicht den Bedürfnissen deines wachsenden Unternehmens gerecht wird. Je nachdem welche Produkte du verkaufst und welchen Content du teilen möchtest, können die Funktionalitäten von BigCommerce für deinen Traum eines skalierbaren Shops möglicherweise nicht ausreichend sein. 

Du kannst Plugins hinzufügen bis zum Umfallen oder du kannst auf eine Headless Commerce Architektur setzen. 

Source

Mit einer Headless Architektur können Unternehmen ihren Webshop auf ihre Bedürfnisse anpassen und die Leistung erhöhen. Falls du vorhast mehrere, länderspezifische oder markenspezifische Shops zu erstellen, dann kannst du erst recht von den Vorteilen von Headless Commerce profitieren. Wenn du nämlich das Frontend vom Backend entkoppelst, hast du die Möglichkeit ganz leicht Änderungen an jedem Store vorzunehmen jedes Mal wenn du weitere Einsichten erlangt hast, und somit jeden Store auf die jeweilige Zielgruppe oder das Land anpassen. Du kannst außerdem jeden deiner Stores mit den Tools verbinden, mit denen es am meisten Sinn macht - und so viel mehr. All diese Anpassungen können das Einkaufserlebnis deiner Kunden optimieren und deinen Umsatz steigern. 

2. Erstelle eine Content Strategie für deinen Multistore 


Es gibt kein allgemeines Erfolgsrezept bei einem Multistore-Ansatz. 

Doch natürlich gibt es einige Dinge, die man in jedem Fall berücksichtigen sollte. So solltest du dich innerhalb deiner Strategie vergewissern die richtigen Tools und Technologien einzusetzen, die dich während der gesamten Strategie begleiten. Eine Multistore-Strategie kann für dein Marketing-Team durch die zunehmende Komplexität bezüglich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) definitiv eine Herausforderung sein, doch es ist ebenfalls eine großartige Möglichkeit neue Leads zu generieren. Glücklicherweise gibt es Tools, die dir durch Automatisierung bei diesen Prozessen helfen.  

Bevor du Content für deine Multistores erstellst, ist es wichtig zuerst eine Markt- und Keywordanalyse für jede deiner Seite durchzuführen und deine Buyer Personas zu definieren und deren Suchverhalten auf deiner Seite zu analysieren. Letztendlich solltest du den Content für jeden Markt anpassen. So musst du diesen für jede einzelne Seite optimieren bezüglich des Titels, des Produkteintrages und so weiter. Es ist außerdem wichtig den Content so zu erstellen, dass deine Webshops letztendlich nicht gegeneinander konkurrieren. 

3. Verwalte deine Daten in einer zentralen Stelle 

Das Backend von BigCommerce ist nicht für die Verwaltung deiner Produktdaten und digitalen Medien gemacht. Wenn du versuchst diese im BigCommerce selbst zu verwalten, dann kann sowohl die Quantität, als auch die Qualität deiner Produktinformationen auf jedem Store darunter leiden, und wir fangen gar nicht davon an zu sprechen wie kompliziert die Verwaltung der Produktdaten für deine Teammitglieder hier ist. Mit einer Produktdatenbank kannst du deinen Product Content für all deine Stores standardisieren und duplizierten Content vermeiden. 

Auch die Verwaltung von verschiedenen Produktlisten ist hier ganz einfach. Du kannst anhand von smart Filtern verschiedene Produktlisten für all deine Stores und andere Kanäle erstellen, sodass du sicherstellst dass du beispielsweise nur vollständige Produkte an deine Kanäle sendest.

Darüber hinaus kannst du dein PIM-Tool ganz einfach mit anderen System verbinden wie deinem ERP oder Bestandsverwaltungssystem, damit du deine Daten für Marketing- und Vertriebszwecke anreichern kannst. Mit beiden Systemen ausgestattet kannst du das Einkaufserlebnis auf allen Berührungspunkten ganz einfach und effizient optimieren.  

Verkaufe mehr mit mehreren Stores

Vom Multi-Channel Ansatz zum Multistore: die E-Commerce-Welt ist in ständiger Bewegung!  Starte noch heute mit dem länderübergreifenden Verkauf deiner Produkte und erweiter deine globale Präsenz. 

Mit den Multistore-Lösungen von BigCommerce kannst du komplexe Kundensegmentierung und -abwicklung bewältigen, und ein PIM der nächsten Generation hilft dir bei der Verwaltung aller Produktdaten. Bring deine Produktinformationen auf das nächste Level, ganz egal wo du deine Produkte verkaufst. Buche deine Demo und hol dir dein PIM für BigCommerce! 

Plytix Blog subscription

Erhalte unsere Artikel direkt in deinem Posteingang